KLUBmusik in Völksen

Premiere im SportKlub ein voller Erfolg
Vielleicht lag es an den langen dunklen Abenden, am warmen Winter oder daran, dass die Zeit von Festival-Sommer zu Festival-Sommer einfach zu lang ist. Wir haben zur KLUBmusik nach Völksen geladen, um die lange Durststrecke ohne Live-Musik in Völksen zu durchbrechen.

Am letzten Freitag ist es dann soweit: Die Premiere der KLUBmusik. Das Lampenfieber kursiert diesmal nicht nur bei auftretenden Künstlern, sondern auch bei uns, ist es doch die Premiere der geplanten Veranstaltungsreihe. Haben wir an alles gedacht? War die Werbung ausreichend? Kommen überhaupt Leute zu unserer Veranstaltung? Reichen die Würstchen, haben die Besucher Spaß und, und, und.

Die Zeit mit den Vorbereitungen vergeht wie im Flug und plötzlich ist es 19 Uhr. Die Erwartungen werden um einiges übertroffen. Der Strom der Besucher reißt nicht ab, bis im Endeffekt ca. 150 Menschen den Weg in den SportKlub gefunden haben und dicht an dicht auf die erste Band warten.

Kurz nach 20 Uhr haben die vier Jungs von Freunde der Familie das Publikum fest im Griff und lassen es erst 90 min später wieder los. Zu Songs wie „Chill mal 2.0“ wird kräftig mitgesungen und spätestens mit dem „Boygroup“-Song sind die Lachmuskeln auch beansprucht. Den krönenden Abschluss liefert das Lied „Hannover“, welches die Jungs von FdF auch schon vor vielen Fussball-Fans zur Saisoneröffnung von Hannover 96 präsentiert haben. Für diesen Titel gibt natürlich keinen besseren Ort als einen SportKlub.

Nach kurzer Umbaupause, welche das Publikum dankend annimmt, um sich kurz zu erholen und an Grill und Theke zu stärken, geht es mit der nächsten Band weiter. Drunk’n Dangerous sind nicht nur im Showgeschäft alte Hasen, auch in Völksen sind sie seit dem Rock-am-Deiser-Festival 2013 eine bekannte Nummer. Und spätestens bei „Radioactive“ ist auch hier das Publikum vollends dabei und die Party geht weiter.

Um kurz nach 23 Uhr verklingt der letzte Live-Ton. Aber einige Besucher bleiben noch, um diese Veranstaltung nochmals sacken zu lassen. Auch wir Veranstalter genehmigen uns nun ein Bier und lassen den Abend nochmal Revue passieren.

Unser Fazit lautet: das Konzept ist aufgegangen. Mit dem umgebauten, frisch renovierten SportKlub gibt es in Völksen eine tolle Location, in der sich ohne großen technischen Aufwand und Effekt-Schnick-Schnack, sowie auf Augenhöhe der Künstler in familiärer und entspannter Atmosphäre erstaunlich gute Partys feiern lassen, ganz nach dem Motto: live – unplugged – free.
Es schreit gradezu nach einer Wiederholung. Diese ist auch von uns angedacht, allerdings nicht, wie in der Presse fälschlicherweise angegeben, monatlich. Und außerdem ist eine solche Wiederholung von vielen Faktoren abhängig, auf die wir von Rock am Deister keinen Einfluss haben. Seien wir also gespannt, wie es mit der Klubmusik in Völksen weitergeht und drücken wir die Daumen. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten.

Zum Schluss noch unser Dank an den Sportverein, der uns die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat, die fleissigen Helfer draußen am Grill und in der Küche, den Tonmann David, ohne den solch eine Veranstaltung nicht möglich ist, den Bands, die so eine tolle Stimmung gemacht haben und natürlich den Besuchern. Denn ohne Besucher ist weder eine Klubmusik noch ein Festival spaßig. Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, dem sei gesagt, dass Freunde der Familie auf dem Rock-am-Deister-Festival 2014, welches am 19. und 20. Juli 2014 stattfindet, mit dabei sein werden.